031.jpg

ws ++ News ++ News ++ News ++ News ++ Ne

Start des Amateurfunklehrgangs zum Erwerb der Amateurfunklizenz am 11.11.2019

blauwasser ham ssb 1152x420

Es ist wieder soweit. Die Ortsverbände Münster (N13) und Telgte (N44) freuen sich auf den gemeinsamen neuen Amateurfunklehrgang, der im November in Münster starten wird. 
Der Lehrgang ist geeignet für alle, die die Lizenzklasse E oder A erhalten möchten. Gerne können auch diejenigen teilnehmen, die bereits eine Amateurfunklizenz der Klasse E besitzen und auf die Klasse A aufstocken mögen. 

Hier die Einzelheiten zum Kurs: 

  • Info-Abend/
    Starttermin : 11.11.2019  
  • Uhrzeit        : 18.30 Uhr 
  • Ort               : Aegidi-Ludgeri-Schule Münster 
                           Breite Gasse 3 
                           48143 Münster 
  • Kursabende : jeweils Montags 18.30 - 20.30 Uhr 
  • Dauer           : ca. 6 Monate  (abhängig von der Lizenzklasse, die angestrebt wird) 
  • Kosten         : 30,- für Erwachsene; 15,- für Schüler, Studenten, Rentner  (einmaliger Beitrag, 
                           der bei der Anmeldung zur Prüfung vollständig erstattet wird) 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Für Fragen rund um den Amateurfunklehrgang kann gerne mit Ersin Oskay (DF6QE) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt aufgenommen werden. 

Die Referenten freuen sich auf Ihre Teilnahme. 

 

Amateurfunk zum Zwecke der "Völkerverständigung" 

IMG 0530

 

Unter diesem Motto hat der Ortsverband N44 Telgte gemeinsam mit den Freunden aus den Ortsverbänden Münster (N13), Lüdinghausen (N29) und dem VFDB (Z60 u. Z14) am vergangenen Samstag (28.09.2019) an dem Interkulturellen Fest in Münster teilgenommen. 

Vertreten mit einem Informationsstand "Rund um den Amateurfunk" als eine Möglichkeit der Völkerverständigung konnten viele interessante Gespräche mit Besuchern geführt werden. Da war z.B. ein Gast mit chinesischer Herkunft, den es brennend interessierte wie und unter welchen Voraussetzungen wir mit seinem Heimatland Kontakt aufnehmen können. Oder z.B. ein anderes Pärchen mit Japanischen Wurzeln interessierten sich für die Auskunft, warum es interessanter ist per Funk mit Japan zu kommunizieren wenn es doch auch heute via Internet und Handy viel "einfacher" geht. 


Highlight des Tages war wieder die Bastel - und Lötecke für die Kinder. Kurzfristig hatten Dirk (DK1QJ) und Burkhardt (DF8YM) beschlossen doch wieder eine Ecke mit Bausätzen zum Selbstlöten einzurichten. Hierzu war das Interesse wieder sehr groß. Während die Kinder unter den Anleitungen von Burkhardt und Dirk am Löten waren konnten die Eltern sich derweil über das Hobby des Amateurfunks informieren. 

IMG 0532

N44 bedankt sich bei allen, die bei dieser Aktion unterstützend dabei gewesen sind. 

 

Schleusenberg 2019 zählt 50 Teilnehmer und Gäste... 

IMG 0393 1

IMG 0397 1

Am vergangenen Wochenende (16.-18.08.2019) fand das alljährliche Notfunkwochenende des OV Telgte (N44) auf dem Schleusenberg in Münster statt. Insgesamt 8 Wohnwagen / Wohnmobile / Zelte waren teils für 1 Nacht und teils alle 3 Tage vor Ort. Zusammen mit den Besuchern und Tagesgästen konnten 50 Personen gezählt werden. 
Somit war die Teilnehmer und Besucherquote des vergangenen Jahres sogar um 10 Personen gestiegen.
Erfreulich war zum einen die hohe Teilnehmerzahl aus dem eigenen OV sowie die der vielen Gäste aus den umliegenden OVs (N13, N29, N32, Z60) und erstmalig aus N53. 
Besonders gefreut hat uns auch der Besuch des DV N (Clemens, DG1YCR). 

Bereits am Vorabend des Fielddays hatten sich zahlreiche Leute auf dem Platz getroffen um bei den Vorarbeiten wie dem Zeltaufbau, Wassertankaufstellung, Kabelverlegung etc. zu helfen. Freundliche, logistische Unterstützung gab es hierbei insbesondere von den Funkkollegen aus Z60 (DB6QN und DD8QO)

Leider brachte ein starker Windstoß mit verbundenem Starkregen das große Zelt zu Fall. 
Gott sei Dank war es der einzige Zwischenfall, der zu verzeichnen war. 

IMG 0383

Abhilfe wurde dann direkt durch den OV-Pavillon geschaffen und diente an den folgenden 3 Tagen als "Zentraltreffpunkt" des Fielddays. Hier wurden neben Speis vom Grill, bei Kaffee, Tee, Wasser und "diversen" Kaltgetränken interessante, lustige, fachliche und außerfachliche Gespräche geführt. 

Viele der anwesenden Funkamateure hatten ihr eigenes Equipment mitgebracht um die große freie Fläche für Antennen - u. Funkgerätetests zu nutzen. Etliche Verbindungen auf den Kurzwellenbändern und UKW-Bändern konnten geloggt werden. 

IMG 0387

 

N44 blickt auf ein tolles Wochenende zurück und bedankt sich bei allen Teilnehmern und Gästen, die hierzu beigetragen haben und freut sich auf das Schleusenberg- Notfunkwochenende im kommenden Jahr. 

Auch dieses mal ist die Presse wieder auf uns aufmerksam geworden und hat ausführlich berichtet (WN/Ausg. Telgte vom 19.08.2019 )

2019.08.19 WN 

 

Unerwartete Materialspende für die Jugendarbeit von N44 

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass Rainer (DF6YM, N46) bei dem Fieldday dem OV N44 aus dem Nachlass von Jürgen (DO1JSA) einen großen Karton mit größtenteils neuwertigen elektronischen Bauteilen sowie Mess - u. Prüfgeräte übergeben hat. Damit soll die Jugendarbeit im OV unterstützt werden. Herzlichen Dank an Rainer.

 

 

Funkamateure beim Ferienprogramm "Atlantis" 2019

Atlantis 2019 DL4YAY

Nach dem überraschend großen Erfolg im vergangenen Jahr erhielten die Funkama­teure aus Münster und Umgebung auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, das Programm des städtischen Ferienfreizeitparks "Atlantis" mit ihren Angeboten zu er­gänzen.

Unter dem Motto "Funken - Löten - Geofoxing" boten die Funkamateure den Kindern einen ganzen Tag lang einen Einblick in ihr Hobby.

Burkhardt (DF8YM) hatte zehn Lötstationen aufge­baut, an denen die Kinder unter Anleitung verschiedene Bausätze zusammenlöten konnten. Neben Polizeiautos mit Blaulicht, Leuchttürmen und Glücksrädern wurden sogar zwei UKW-Radios zusammengebaut. Die fertigen Produkte durften die Kinder zusammen mit einer entsprechenden Urkunde selbstverständlich mit nach Hause nehmen. Bei diesem Projekt halfen auch Elmar (DG7YEO) und Erik (DL1ECD) vom OV N13, Chris (DD5SV) und Uli (DL4PAX), sowie Dirk (DK1QJ) vom Ortverband Lüdinghausen (N29) tatkräftig mit. Trotz einer kurzen Unterbrechung wegen eines Gewitterregens am Nachmittag konnten mit vereinten Kräften knapp 90 Bausätze vollendet werden.

Ulrich (DL1UDM) vom Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post hatte zusammen mit Christian (DL4YAY, N13) auf dem Gelände des Parks mehrere Kleinst­sender versteckt, die es mit Peilgeräten zu finden galt. Hatten die Kinder alle Sender gefunden und die daran notierten Ziffern in der richtigen Reihenfolge notiert, ließ sich mit dem Zahlencode ein Tresor öffnen. Daraus erhielten die erfolgreichen Kinder dann eine sehr schön gestaltete Sieger-Medaille als Andenken.

Ralf (DM2RH), der Vorsitzende des Ortsverbands Münster (N13) hatte eine Funksta­tion aufgebaut und zeigte den interessierten Kindern die Möglichkeiten der modernen Funktechnik. Dank digitaler Technik konnten die Kinder dabei auf einem Monitor verfolgen, wo auf der Welt die erreichte Gegenstation war.

Allen Beteiligten hat die Aktion auch dank der guten Vorbereitung durch Christian (DL4YAY) wieder viel Spaß gemacht. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist ge­plant.

Text: Burkhardt (DF8YM); Bild: Christian (DL4YAY, N13)

 

14. Juli 2019: Q-Uni Camp-Tag in Münster - Löten, Basteln, Geofoxing, Funken ! 

Q Uni

Am vergangenen Samstag haben Funkamateure der DARC Ortsverbände Münster (N13), Telgte (N44) und Lüdinghausen (N29) sowie der VFDB OV Münster (Z14) wieder gemeinsam eine Aktion für die Kinder auf dem Q-Uni Gelände veranstaltet. Viele Kinder erfreuten sich an den zahlreichen Motiven, die auf den Bausätzen vorne zu sehen waren. Burkhardt (DF8YM) hatte die Bausätze nebst entsprechenden Lötequipment mitgebracht. 55 Bausätze waren am Ende des Tages verlötet und unter fachmännischer Anleitung der mitwirkenden Funkamateure Dirk (DK1QJ), Christian (DL4YAY), Uli (DL4PAX), Burkhardt (DF8YM), Ralf (DM2RH), Stephan (DJ4SW) und Clemens (DC2CB) an die Kinder übergeben worden. Für die strahlenden Gesichter der Kinder hatte sich die "Arbeit" auf jeden Fall gelohnt. 

Das weitere Highlight an dem Tage war das Geofoxing, was federführend von Uli (DL1UDM) und Karsten (DL1TUX) begleitet wurde. Bei dem "Amateurfunkpeilen" konnten die Kinder ihre Fähigkeiten und Geschick im Umgang mit einem Peilempfänger unter Beweis stellen und auf eine klassische "Schatzsuche" gehen. Hierzu waren auf dem Q-Uni-Gelände Codes für ein Tresor versteckt, der nur durch erfolgreiches Peilen geknackt werden konnte. Am Ende erwartete die Kinder eine kleine "Medaille".  

Bausaetze Plakat


N44 (Telgte) bedankt sich an dieser Stelle bei allen Beteilgten und Mitwirkenden Personen für die tolle Zusammenarbeit und den unermüdlichen Einsatz. 
Besonderen Dank hierbei an Christian (DL4YAY), der im Vorfeld die gesamte Organisation und Absprache mit der Q-Uni-Leitung übernommen hatte. 

Ein sehr erfolgreicher und spaßiger Tag für "Klein und Groß" konnten alle Beteiligten am Ende des Tages auf dem Q-Uni-Camp 2019 vermelden. Besonders erfreulich waren auch all die vielen positiven Rückmeldungen von den Eltern. 

Nächstes Jahr sind wir sicherlich wieder dabei. !!! 

 

Amateurfunkpräsenz in Münster-City

IMG 0261

Am heutigen Samstag, 13.07.2019 haben Funkamateure aus Münster, Lüdinghausen und Telgte an der "Harsewinkelgasse" in Münster einen Stand des DARC aufgebaut. Im Vordergrund stand mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und um einige Facetten des Amateurfunks zu präsentieren. Hierfür waren u.a. eine Kurzwellenstation sowie eine Satelittenfunkstation aufgebaut. Zahlreiche Verbindungen in beiden Bereichen haben stattgefunden. 
Viele Leute blieben an der "World Map" stehen und staunten nicht schlecht wie mit einem Stück Draht (G5RV) oder der aufgebauten SAT-Schüssel Gespräche innerhalb ganz Europas geführt werden konnten. 
Die Funkamateure hatten entsprechend farblich gekennzeichnete Pinnadeln in den jeweiligen Ländern auf der World-Map gesteckt, wohin sie Verbindung hatten. 

IMG 0263

Eine schöne Aktion bei meist sonnigem Wetter, um den Amateurfunk wieder einmal der Öffentlichkeit zu präsentieren. 
Der OV Telgte bedankt sich bei allen, die an diesem Tage mitgewirkt haben. 

Ehrennadel des Distrikts Westfalen-Nord für Burkhardt Meisel (DF8YM)

Ehrung 1

Clemens (DC2CB), Burkhardt (DF8YM), Ersin (DF6QE)


Bei der gestrigen (16.05.2019) Jahreshauptversammlung des OV N44 Telgte hatte der stellv. Distriktsvorsitzende Clemens Bertram (DC2CB) die freudige Mitteilung, dass die Ehrennadel des Distrikts Westfalen-Nord an Burkhardt Meisel (DF8YM) verliehen wird. 

Burkhardt wurde für seinen hervorragenden und jahrzentelangen Einsätze im Rahmen der Jugend -und Ausbildungsförderung im Distrikt ausgezeichnet. 

Burkhardt war sichtlich überrascht und freute sich sehr die Ehrennadel, die als höchste Auszeichnung für außerordentliche Aktivitäten und Einsätze die deutlich über die OV-Aktivitäten hinaus gehen verliehen wird, entgegen nehmen zu dürfen. 

Clemens Bertram (DC2CB) übergab die Ehrennadel und die zugehöirge Urkunde im Namen des gesamten Distriktsvorstands. 

Der Ortsverband Telgte beglückwünscht Burkhardt zu dieser tollen und verdienten Auszeichnung. 

 

"Sie haben gewählt..." verkündete Wahlleiter..... 

....Holger (DG1RUE) am gestrigen Donnerstag (16.05.19) Abend auf der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands Telgte N44. Zu der JHV mit Wahlen erschienen erfreulicherweise über die Hälfte der Mitglieder, die einstimmig den bisherigen Vorstand als neuen Vorstand bestätigt haben. Somit bleiben die Posten unverändert besetzt durch den OVV Ersin (DF6QE), stellv. OVV Martin (DK4WM) und dem Schriftführer Daniel (DD6DR).
Der Vorstand bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf weitere tolle Zusammenarbeit.

N44 1  
Martin (DK4WM), Ersin (DF6QE), Daniel (DD6DR)


Funk - u. Lötbasteltag auf dem Frühlingsfest in Telgte


IMG 1900

"Komm auf die Wiese,Luise" - das alljährliche Telgter Frühlingsfest fand am gestrigen 12. Mai 2019 statt. Bei überwiegend sonnigem Wetter war der DARC OV Telgte (N44)  auch wieder mit dabei und hat neben den Vorführungen von Amateurfunkverbindungen durch ganz Europa auch wieder Löt- und Bastelaktion für die Kinder aufgebaut. 

Die Lötbausätze waren bei den "Kids" wieder sehr gefragt. Gut 20 Kinder haben teils für sich und teils schöne Bausätze als kleines Muttertagsgeschenk unter Anleitung von Burkhardt (DF8YM) und Chris (DD5SV) zusammengelötet.

P1070536 P1070530

Beim Funkbetrieb kamen die KW-Stationen FT-890 von Raimund (DG9YFB) sowie der FT-897D von Ersin (DF6QE) zum Einsatz.  
Bevor der Stromanschluss gelegt war konnte Hanno (DL4YHN) mit seinem FT-817ND und einem Akkupack den Rundspruch auf 80m hören. - ein guter Beweis, dass es auch ohne externe Stromversorgung funktioniert. 
Als Antenne diente der bewährte Endgespeiste Dipol von HyEnd in ca. 6m Höhe. 
Trotz hohem Störpegel in der Innenstadt von Telgte kamen etliche Verbindungen durch ganz Europa auf Kurzwelle zustande. 

IMG 0921

"Total erfreulich", zieht OVV Ersin (DF6QE) das Fazit des Tages, "dass das Wetter so gut mitgespielt hat, wir wieder viele Gespräche führen konnten und die Kinder wieder mit einem Lächeln den Lötstand verlassen haben" 

Ganz herzlichen Dank an alle, die gestern tatkräftig mit beim Auf - u. Abbau sowie beim "Standdienst" unterstützt haben. "Es waren fast die Hälfte der Mitglieder zur Unterstützung vor Ort"- erfreut sich OVV Ersin über die sehr hohe Beteiligung.
Besonderen Dank an dieser Stelle auch an Thomas (DB6QN - Z60), der mit Tisch und Bänken für die Löt-u.Bastelaktion ausgeholfen hat. 

Wir freuen uns jetzt bereits auf die "....Wiese, Luise" im kommenden Jahr. 

 

FunkMobil auf dem 4. Funk.Tag in Kassel 

IMG 1773

Am vergangenen Samstag (06.04.2019) fand in Kassel die 4. Amateurfunkausstellung mit Flohmarkt statt. 
Das Motto des diesjährigen Funktags: "Das FunkMobil - Amateurfunkshacks auf 4 Rädern".
Aus N44 war Ersin, DF6QE mit seinem Funkmobil ebenfalls vor Ort. Gemeinsam mit insgesamt 10 Fahrzeugen 
standen die Inhaber der FunkMobile interessierten Leuten auf dem Außengelände der  Messe mit Infos zur Verfügung. Zu besichtigen waren neben zwei "normalen" Wohnmobilen mit Shacks on Board diverse Fahrzeuge, die einst nur für das Hobby umgebaut wurden. So war z.B. ein ehemaliges Polizeifahrzeug aus Berlin zu besichtigen oder ein ehemaliges Feuerwehrfahrzeug was heute dem Hobby dient. 
Die meisten OM/YL fanden die Ausbauten sehr interessant und interessierten sich insbesondere für die Lösung der autarken Stromversorgung und die Möglichkeiten der Antennen an den Fahrzeugen. 

Insgesamt ca. 2500 Besucher auf der Messe und fast alle kamen bei herlichem Sonnenschein und 19° Celsius immer wieder nach draußen um die mobilen Shacks zu besichtigen. "Ein insgesamt anstrengender aber sehr erfreulicher Tag - mit vielen interessanten Gesprächen und netten Kontakten" zieht Ersin, DF6QE das Fazit des Tages. 

An dieser Stelle auch ein großes Lob und Dankeschön an die Veranstalter der Messe, die alles perfekt organisiert und durchgeführt haben. Die Idee mit der FunkMobil-Ausstellung war richtig Klasse. 

IMG 1778 

 

BNetzA - Dein Freund und Helfer... 

... in der Not. Genauer gesagt der Prüf - und Messdienst(PMD) der Bundesnetzagentur. Vergangenen Dienstag (26.03.2019) war der PMD aus Dortmund nach Münster gekommen um eine Störquelle auf der Kurzwelle 
ausfindig zu machen. Kurt (DD3QQ) hatte zuvor die Störungsmeldung schriftlich eingereicht. Grund: Vor 
wenigen Wochen war auf mal ein Signal mit teilweise 9+20dB und mehr auf allen Kurzwellenbändern von160m - 6m von jetzt auf gleich aufgetaucht und sorgte für Ärger. Betrieb auf der KW war unmöglich geworden. Nutzsignale Fehlanzeige. 

Vor Ort machten sich die zwei Mitarbeiter des PMD sofort an die Peilung des deutlich hörbaren Signals und brauchten nicht lange suchen. Der liebe nichtsahnende Nachbar im gleichen Haus bzw. eher der liebe Router eines sehr bekannten Providers. 
Kommunikation ist alles und reden hilft i.d.Regel. So auch hier. Ein Klingeln der Beamten der BNetzA beim Nachbarn und eine kurze Erklärung mit der Auflage doch bitte den Router außer Betrieb zu nehmen bzw. auszutauschen hat Erfolg gebracht. Bereits am Freitag (29.03.19) ca. 18.30 Uhr waren die Störungen beseitigt. 
Ein Anruf des Nachbarn beim Provider und es wurde umgehend ein neuer Router zugesandt. 

Fazit: Nachbar zufrieden, Funkamateur zufrieden. Besten Dank an die beiden Mitarbeiter des PMD der Bundesnetzagentur aus Dortmund für den tollen Einsatz. 

frequenz stoerung messwagen bundesnetzagentur 2l1

 

40 Jahre DARC

DSC 8365 Kopie

                                                                                                                       Foto: Andreas Große-Hüttmann                                                                                                                                     

Auf dem OV-Abend am 21.02.2019 wurde OM Christian (DF9YQ) für seine 40-jährige Mitgliedschaft beim DARC geehrt. Freudig konnte OVV Ersin (DF6QE) vor über der Hälfte der OV-Mitglieder die Ehrennadel sowie die zugehörige Urkunde an das langjährige Mitglied überreichen. 
Der OV hat sich sehr gefreut Christian nach langer Zeit wieder beim OV-Abend gesehen zu haben und wir freuen uns auf weitere tolle Zeiten bei unserem gemeinsamen Hobby.  

80 Bausätze bei der Fischertechnik-Ausstellung 

IMG 1591

Am heutigen Sonntag (20.01.19) fand im Kardinal-von-Galen Gymnasium in Münster-Hiltrup die Fischertechnik-Ausstellung statt. Zahlreiche begeisterte "Fischertechniker" präsentierten in der Aula der Schule ihr "Spielzeug" den Großen und Kleinen. Die Aula war von 10.00 - 17.00 Uhr gut besucht. 

Für die Kleinen und Großen Kinder hatten Funkamateure aus den Ortsverbänden Münster (N13), Telgte (N44) und Lüdinghausen (N29) gemeinschaftlich einen großen Stand mit Lötbausätzen bereitgestellt. Initiative hierzu kam von Jens, DL1LEP (N17).
Burkhard (DF8YM) hatte insgesamt 80 Bausätze und 60 Batteriesätze besorgt. 
Die Kinder hatten sichtilich Spaß beim Löten und haben unter überwiegender Hilfestellung und Anweisungen von Burkhard (DF8YM) und Dirk (DK1QJ) die insgesamt 80 Bausätze über den Tag verteilt zusammengelötet.  

 

IMG 1595

 

 

Hilferuf aus der Nachbarschaft

09.01.2019 - DG1RUE

Im Oktober bekam ich eine Mail. "Störsignale in der Stereoanlage" stand da. Aha, wieder so einer, mit billiger China-Elektronik im Haus. Soso, 40dB-Vorverstärker, das muss ja Billigware sein. Und aus dem eigenen Haus kann es nicht kommen, schon alles ausprobiert ... nee klar.
Am Ende die Bitte, dass wir als Funker uns das doch mal ansehen sollen. Bilder im Kopf.
Nett geantwortet ... kann man ja mal machen. OM Martin wohnt quasi um die Ecke, eventuell hat der ja Zeit, oder kommt zumindest mit.

Endlich Zeit gefunden. Zwischenzeitlich hat sich das mir der China-Elektronik schon geklärt. In dem Wohnzimmer erwartet uns wohl etwas, was nicht überall rumsteht. Bin gespannt, denn morgen ist es so weit.

Der Abend ist gekommen und ich mache mich mit OM Martin auf den Weg in die Pampa. Irgendwo hinter Ostbevern auf dem Land. Schweinedunkel und garantiert keine Einstreuung von defekten Straßenlaternen.
Im unscheinbar eingerichteten Wohnzimmer steht in einer Ecke High-End vom Feinsten. Alles weit entfernt von Kompaktanlage mit unaussprechlichem Namen. Fingerdicke Kabel, separate Vorverstärker und Vinyl im Schrank. Plattenspieler mit Synchronmotor und Vorverstärker mit 40 und 60dB. Die Suche beginnt. Vom Speaker angefangen wird alles auseinendergenommen. Aber auch nach 2 Stunden immer noch nervige 4.500 Hz im Speaker. Wir dachten schon daran Aluminium-Hüte zu flechten, da kam der rettende Gedanke. Analytisches Denken ist manchmal doch nützlich.
Wie sich herausstellte, war als einziges Element der Signalkette, die Leitung vom MM-Tonabnehmer bis zum Chinchkabel des schweineteuren Plattenspielers nicht abgeschirmt. Das Alu-Rohr des Tonabnehmers war nicht geerdet. Doppelte Gegenprobe und der Fehler war tatsächlich lokalisiert. Wo allerdings die Quelle der 4,5kHz liegt oder ob es eine Eigenschwingung ist, wurde zu fortgeschrittener Stunde nicht mehr aufgeklährt.

Ergo: 1. Man soll sich nicht verleiten lassen voreilige Schlüsse zu ziehen, 2. analytisches Denken führt fast immer zum Ziel und 3. es ist toll, wenn wir Funkamateure unser CB-Funker-Image durch praktische Nachbarschaftshilfe aufpolieren können.

P2

 

 

Mit genau 2387 QSOs..... 

... ging am letzten Tag des vergangenen Jahres um 23.59 Uhr das Sonderrufzeichen DQ2018KTMS mit dem zugehörigen Sonder-DOK 18KTMS zu Ende. 
Wir bedanken uns bei allen Operatorn sowie bei allen Stationen die eine Verbindung mit DQ2018KTMS hatten. 

IMG 1556

 

Auf 75 Jahre DARC-Mitgliedschaft...

 ... kommt man, wenn man die Jahre im DARC der drei Mitglieder Hanno Storm (DL4YHN), Andreas Große Hüttmann (DG1YHP) und Martin Wiedei (DK4WM) zusammenzählt. Ersin Oskay (DF6QE - OVV) übergab freudigst beim heutigen OV-Abend in der Steenpoate (Telgte) jeweils die Ehrennadel und die zugehörige Urkunde für die 25-jährige Mitgliedschaft im DARC. 
N44 gratuliert den dreien herzlichst und wünscht weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Hobby. 

N44 2

 

Bundesnetzagentur auf der Suche nach der Störquelle in Telgte  

IMG 1473

"Ich kann die Station aus Nordwalde und ... nicht mehr verstehen...." hörte man von Daniel (DD6DR) aus Telgte in den letzten Wochen öfter mal sagen. Der Grund: Eine Störquelle aus der Umgebung macht den Empfang auf dem 2m Amateurfunkband unbrauchbar. Tagelange Eigenrecherche brachten kein eindeutiges Ergebnis wo die Störungen herkommen. Da das Störsignal sich immer zu unterschiedlichen Zeiten bemerkbar macht und jedesmal unterschiedlich lange andauert ist es auch eine besondere Herausforderung. Letztendlich machte Daniel eine schriftifliche Störungsmeldung bei der Bundesnetzagentur. 

Gleich am Folgetag rief die Außenstelle Dortmund an und kündigte einen Besuch an. Pünktlich trafen die beiden netten Herren am heutigen Montag (10.12.) mit ihrem Funkmesswagen ein und begannen direkt mit der Peilung und Messung. Nur gut, dass genau zum jetzigen Zeitpunkt die Störung auch wieder da war. Gleichen "Störnebel" konnten die Herren der BNetzA auf den teuren Rohde & Schwarz Messgeräten ebenfalls feststellen. Auf einer Bandbreite von ca. 130 - 155 Mhz.
Dann die Messung oben im Shack - und zack waren die Störungen leider wieder weg. Und auf mal - wieder da. 

IMG 1474


Kurzentschlossen haben sich die Beamten der BNetzA in ihr Fahrzeug gesetzt und es ging auf "Peilfahrt" in der näheren Umgebung. Zwischendurch rief der eine Herr an und erkundigte sich, ob die Störungen aufgetaucht seien. Mal ja - mal nein. Eher Tendenz zum NEIN. Leider, denn ohne Störung auch keine Lokalisierung wo diese herkommen können. 
Somit war die Peilung und Messung heute leider nicht wirklich abschließend erfreulich oder gar behoben. Dennoch hat es allerdings viel gebracht, dass man auch seitens der BNetzA die Störungen eindeutig als solche einstufen konnte. 

Vereinbart wurde, dass DD6DR das ganze weiter beobachten wird und er sich bei weiteren Störungen noch einmal bei dem Messdienst der BNetzA melden kann um weiter nach der Ursache zu forschen. 

IMG 1472

 

"Was machen Sie da? - Sind Sie von der Bezirksregierung?" .... 

... fragte am vergangenen Sonntag (09.12.2018) ein Passant am Telgter Flugplatz den Funkamateur Daniel (DD6DR) "Nein, das bin nicht. Ich mache hier gerade einen Aufbau um über einen Sateliten Amateurfunk betreiben zu können..." war so in etwa die Antwort.
Daniel hatte eine Satelitenfunkantenne und zwei Baofeng-Funkgeräte aufgestellt und den Versuch gestartet /p - Betrieb via Satelit zu führen. Ein Tag zuvor war ein erster "Gehversuch" hierbei von zu Hause aus geglückt. Da wollte Daniel mal den Betrieb unter freiem Himmel testen. 
Es blieb jedoch leider nur bei dem Versuch. Die HF geht komische Wege hört man in unserem Hobby immer wieder. Das scheint auch an diesem Sonntag so gewesen zu sein. Leider keine Verbindung möglich gewesen. 
Das soll aber sicher nicht der letzte Versuch gewesen sein. 

IMG 1468

 

ILLW - International Lighthouse Lightship Weekend - Schleusenberg 2018 

Übersicht HDR

 Am vergangenen Wochenende (17.-19.08.2018) fand bei fantastischem, sonnigen Wetter auf dem Schleusenberg in Münster der jährliche Fieldday des OV N44 Telgte statt. Bereits am Donnerstag Nachmittag waren etliche Mitglieder und Gäste zur Hilfe beim Aufbau erschienen. Thomas (DB6QN) und Matthias (DD8QO) lieferten den großen Wassertank, das Stromkabel und das DIXI-Häuschen. Diese wurden abgeladen. Nachdem auch der Pavillion und das ein oder andere Zelt aufgeschlagen und aufgebaut wurden hatten einige Fieldday-Teilnehmer bereits mit dem Aufbau ihrer Antennenanlagen angefangen. 

IMG 1174

Bis zum Freitag Abend zählte unser Mitglieder und Gästelogbuch bereits 22 Teilnehmer und Tagesgäste bei dem Event. Am Ende des Haupttages (Samstag) wuchsen die Unterschriften in dem Log auf genau 40 Teilnehmer und Gäste an, was uns sehr gefreut hat.
Am Freitag nachmittag wurde der große Grill angeschmissen der dem Grunde nach bis Sonntag morgens (fast) durchgehend "geöffnet" hatte. Bis auf Samstag Mittag: Den hier spendierte unser Mitglied Jörg (DK3JF) der Belegschaft und den Gästen eine eigenst vor Ort kreirte Chili con Carne mit völlig ausreichender Schärfe. 

IMG 1173

Selbstverständlich wurde auch das Notfunkequipment getestet. 10 übernachtende Stationen und einige Tagesgäste haben ihr Antennen und Funksystem auf Fieldday / Notfunktauglichkeit geprüft. Somit kamen insgesamt ca. 80 Verbindungen auf diversen Bändern und Modi zustande. Ca. 20 davon mit /LH in DL und Europa. 

Schleusenberg n8 hdr1 klein

Fazit: Alle Teilnehmer, Mitglieder und Gäste hatten sehr viel Spaß beim Schleusenberg-Fieldday 2018. N44 bedankt sich bei allen für ein fantastisches, gemeinsames Wochenende und freut sich bereits jetzt auf das Notfunk/Lighthouse-Wochenende im kommenden Jahr. 

 P.S. weitere Bilder siehe unter Aktivitäten 

 

Löten, Basteln, Geofoxing ! - Funk-u.Bastelspaß bei Atlantis in Münster 

Funkamateure aus dem Münsterland haben am Dienstag auf dem Atlantis-Gelände im Wienburgpark diverse Aktivitäten für die Kinder angeboten. 
Bei gut 35°C Außentemperatur - allerdings an einem guten Schatteplätzchen unter den Bäumen - haben viele Kinder ca. 55 Bausätze zusammengelötet. Hilfe und Anleitung bekamen sie dabei im unermütlichen Dauereinsatz von Burkhardt (DF8YM), Christoph (DD5SV), Christian(DL4YAY), Erik (DL1ECD), Karsten (DL1TUX), Ulrich (DL1UDM), Thomas (DC9QP) und Elmar (DG7YEO). 

IMG 1070

Eine weitere Attraktion war das Geofoxing. Ulrich (DL1UDM) und Karsten (DL1TUX) hatten auf dem Gelände 4 Füchse versteckt, die die Kinder unter deren Anleitung und Einweisung zu den Geräten zu finden versuchten und auch größtenteils geschafft haben. 

IMG 1069

Die Kurzwellenfunkstation, die natürlich nicht fehlen sollte, wurde von Ersin (DF6QE) aufgebaut. Funkbetrieb wurde hier aus dem mobilen Shack (FunkMobil) getätigt.

IMG 1043

Bei fantastischem Wetter, guter Laune von Groß und Klein hatten alle Beteiligten von N13, N44 und Z14 viel Spaß an dem Tag auf dem „Atlantis-Gelände“

N44 bedankt sich bei allen Beteiligten Funkamateuren für den Einsatz und freut sich auf weitere gemeinsame Aktivitäten.

 

Q-Uni 2018: SSTV-Empfang der ISS, Lötstation, Funkbetrieb.... 

Zahlreiche Kinder und deren Eltern erfreuten sich am Samstag, 30.06.2018 über die Aktion der Funkamateure im Münsterland auf dem Q-Uni-Camp in Münster. Neben der Lötstation, die überwiegend von den Funkamateuren Burkhardt (DF8YM), Christoph (DD5SV), Clemens (DC2CB) und Dirk (DK1QJ) begleitet wurden gab es wieder eine Funkstation mit der es - trotz eingeschränkter Funkbedingungen - einige Kurzwellenkontakte in ganz Europa und Deutschland gab.

AstroMaus

(Astro-Maus) 

IMG 0939

(Lötstation)   


In diesem Jahr zwei weitere Attraktionen:
1. In diesen Tagen sendete die Raumstation ISS - mit u.a. Alexander Gerst an Board SSTV Bilder vom Weltraum an die Erdenbewohner. Hier konnten dank dem Aufbau von Christian (DL4YAY) Bilder empfangen werden. Jung und Alt waren von diesen Bildern begeistert und interessierten sich sehr für die Amateurfunktechnik. 

Q Uni1

(DL4YAY bei der Erläuterung der Anlage für den Empfang der SSTV Bilder von der ISS) 

2. Ulrich (DL1UDM) und Karsten (DL1TUX) hatten für die Kinder auf dem Gelände mit 4 Füchsen das sog. Geofoxing im Angebot. Mittels Peilempfänger und GPS Gerät konnten die Füchse auf dem 80m-Band aufgespürt werden. 

Bei gut 29°C hatten alle Beteiligten sehr gute Laune und viel Spaß an dem gemeinsamen Aktiionstag der Ortsverbände N44 Telgte, N13 Münster, N29 Lüdinghausen und Z14 Münster.  Mit Besuch und ebenfalls guter Laune freuten wir uns über Besuch aus dem OV N32 Münsterland. 

 

DO6EMC - ist ausgegeben... 

an Mirko, der Samstag bei der Bundesnetzagentur in Dortmund die Prüfung zur Klasse E erfolgreich abgelegt hat. Ein weiterer Teilnehmer aus dem Amateurfunkkurs, der vergangenen Herbst in den Räumlichkeiten der Warpzone gestartet war. 
Der Ortsverband Telgte N44 gratuliert und wünscht Mirko viel Spaß beim gemeinsamen Hobby sowie gute und erfolgreiche Verbindungen auf den Amateurfunkbändern. 

 Mirko DO6EMC

  

Die ersten zwei sind durch - Fortsetzung folgt .... 

Am Samstag, 26.05.18 kam die erfreuliche Nachricht über den lokalen Repeater in Münster (DB0OVM). 
Es meldete sich "Hier ist DM1WA/m und verkündet beide Prüflinge haben bei der Bundesnetzagentur in Dortmund bestanden". Nach dem Kursstart im Oktober vergangenen Jahres der beiden Ortsverbände N44 Telgte und N13 Münster haben 2 von 9 Teilnehmern sich bereits für Ende Mai zur Prüfung angemeldet und direkt bestanden. Mark freut sich über sein Rufzeichen DM2MS und Holger über DM1WA. Ansporn natürlich auch für die weiteren Kursteilnehmer. Die Termine für die Prüfungen stehen bereits fest. Wir werden weiter berichten und über die neuen Calls und neuen "OM" weiter berichten. Fortsetzung folgt also.... 

Wir freuen uns mit den beiden und sagen auf diesem Wege: Herzlichen Glückwunsch, GDX und viel Spaß beim gemeinsamen Hobby. 

Do AFU PRF 26 05 2018

Mark (DM2MS) und Holger (DM1WA). 

 

Funkaktion zum 101. Deutschen Katholikentag in Münster 

Beim deutschen Katholikentag vom 9. bis zum 13. Mai 2018  wurden laut WDR Angaben bis zu 70000 Menschen erwartet. Der 101. Deutschen Katholikentag steht unter dem Motto „Suche Frieden“. Telgter Funkamateure in Zusammenarbeit mit Münsteraner Funkfreunden ließen es sich nicht nehmen, gerade unter dem Aspekt der Völkerverständigung, das  Funkhobby auch auf dieser Veranstaltung zu präsentieren.

Unter dem Sonder-Call "DQ2018KTMS" sind die Ortsverbände Telgte (N44) und Münster(N13) seit Anfang diesen Jahres aktiv.  
Seither sind mehr als 1500 Verbindungen rund um den Globus geführt worden. 
Die eigenst für diese Veranstaltung gefertigte QSL-Karte ist bereits auf den Postwege zu den Funkamateuren auf der ganzen Welt, die eine Verbindung mit dieser - für dieses Jahr gültigen - einmaligen Funkstation hatten. 

Am Samstag,12.05.2018 präsentierten die Funkamateure im Herzen von Münster mit einem Stand, wie Amateurfunk und das Motto "Suche Frieden" gut zueinander gepasst haben. Es wurden zahlreiche Funkverbindungen mit deutschen und internationalen Funkstationen geführt. 

OV N44

(Foto: Stefan, DL1YIH)

 

"Komm zum Funken + Löten, Luise" - Telgter Frühlingsfest voller Erfolg 

adwl1

Sonniges Wetter, tolle Stimmung, viele Gespräche (via Funk + Persönlich - mit Gästen und Standbesuchern), sehr viele Lötende Kinder.... 
alles in allem war es heute ein toller, erfolgreicher Tag in Telgte. 

Zahlreiche Kinder sind nun sehr glücklich mit ihren eigenst selbst gelöteten Bausätzen mit tollen Motiven drauf und freuen sich über ganz viel Blinkis.

G5RV (40-10) wurde am FunkMobil und zwei Laternen inverted V befestigt. FT 897 D angestellt und diverse OMs konnten immerhin insgesamt über 35 QSOs machen. 
"Nebenher" lief auch noch ein 817 ND und "berauschte" uns mit dem 80m Rundspruch und Radio DARC - und das mit der kleinen Teleskop-Outback.  

 

"Suche Frieden" !!! Sonder-Call und Sonder - DOK im Ortsverband N44 

101. Deutscher Katholikentag in Münster 

Anlässlich des 101. Deutschen Katholikentags in Münster bringt der Ortsverband N44 Telgte gemeinsam mit den umliegenden Münsterländer Ortsverbänden N13, N29 und Z14 in der Zeit vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018 das Sonderrufzeichen DQ2018KTMS mit dem Sonder-DOK 18KTMS in die Luft. 
Wir werden auf möglichst allen Bändern und in vielen, verschiedenen Betriebsarten QRV sein. 
(SSB, CW, PSK, Digimodes). 
Die Aktivitäten und die jeweiligen Operator können im Aktivitätsplaner eingesehen werden. 

Wir freuen uns auf viele Verbindungen.

Katholikentag Religionen
Artikel bei Heise.de (14.04.2018) bricht eine Lanze für den Amateurfunk
Heise
Bericht in den WN vom 10.04.2018 zu den Aktivitäten rund um den Katholikentag
KTMS WN 2018 04 10

WDR berichtet über Amateurfunk 

In der Sendung „Lokalzeit Münsterland“ berichtete das WDR-Fernsehen am 7. Februar über die Funkamateure Diethard Klinkenberg, DG6YY, (N44) und Raimund Misch, DG9YFB (N13) und ihre Versuche, jetzt zu den Olympischen Winterspielen eine Verbindung zu Südkorea aufzubauen.

Der Link lautet https://www.facebook.com/wdrlokalzeitmuensterland/videos/1888730734531433/

„Ran an die Taste“ – an der Q Uni wurde kräftig gemorst und gelötet

N44 Telgte, N13 Münster und N29 Lüdinghausen unterstützten gemeinsam an der Q-Uni

Am 25.06.2017, einen Tag nach der Eröffnung der Q.Uni hatten wir die Gelegenheit unsere (Funk)Aktivitäten vorzustellen. Burkhard DF8YM N44 war zeitig da und baute seine Lötstationen in einem „Festzelt“ auf.

Diese wind- und regenfesten Zelte dienen auch als Dach für die anderen aufgebauten Experimente und Aktionen in den Bereichen Biologie und Physik. Kathrin DL7AWW N13 baute ihren Morsepiepser auf. Clemens DC2CB N29 brachte eine PR Station mit. Nach dem ersten Regen konnte dann die G5RV von Ersin DF6QE N44 an einem Glasfiebermasten an der Bühne befestigt werden. Das HF Kabel wurde kurzerhand mittels Fussbagger in den Holzspänen des Geländebodenbelags versenkt, um ein Stolpern der Gäste zu verhindern.

Christian DL4YAY N13 baute zusammen mit den zahlreichen weiteren Helfern seine ISS APRS Station auf. Damit konnten dann auch im zweiten ISS Durchgang Packet Radio Pakete aus Frankreich, England und der Schweiz empfangen werden.

Burkhard DF8YM unterstützte die Kinder zusammen mit Kathrin DL7AWW N13 , Chris DD5SV N44 und Ewald DL2YBB N13 im Laufe des Tages beim Zusammenbau der über 35 Bausätze. Dirk DK1QJ aus N29 fuhr sogar noch einmal extra nach Hause um weitere Bausätze vom AATIS zu holen und diese dann auch mit den Kindern zu löten. Am Nachmittag nahm dann der Besucherandrang so zu, dass die OMs und YLs alle beim löten helfen mussten.

Gegen 17 Uhr waren dann die letzten Bausätze verbaut und fast alle anwesenden Kinder glücklich gemacht. Auf Wunsch stellte man den Kindern - nach erfolgreicher "Arbeit" - ein entsprechendes Morse - bzw. Lötdiplom aus. 

Basteltisch

 

JHV 2017 ... neuer OVV ...

Auf der Jahreshauptversammlung am 18.05.2017 haben die Mitglieder einen neuen OVV gewählt. Ab sofort übernimmt Ersin (DF6QE) das Amt. Im Amt bestätigt wurden Martin (DK4WM) als Stellvertreter und Daniel (DD6DR) als Schriftführer.

2017.05.20 WN

(WN vom 20.05.2017)

 

April April!! Ihr Rufzeichen lautet...

...DK4CE(Chris), DD9CAT(Jan-Henrik) und DD5SV(Chris). Dieses waren keine Aprilscherze als am 01. April 2017 die drei neuen Urkunden nebst Zulassungen zur Teilnahme am Amateurfunkdienst in Dortmund durch die Bundesnetzagentur übergeben worden sind.

Seit Oktober 2016 fand ein Amateurfunkkurs in der Warpzone in Münster statt. Wöchentlich Montag Abends traf man sich um neu Interessierten und Upgradern zur Lizenzklasse A die Inhalte in Technik, Betriebstechnik und Kenntnisse von Vorschriften zu vermitteln. 

3 von insgesamt 7 Personen haben es dann am 01.April "gewagt" und geschafft. Weitere Rufzeichen - sowohl Neulizensierte als auch Upgrader - werden in den nächsten Wochen/Monaten folgen, da die es aus Zeitgründen noch nicht im April zur Prüfung geschafft haben. 

Die Amateurfunkgemeinschaft Münsterland gratuliert den neuen Rufzeicheninhabern und wünscht viel Spaß und Freude am gemeinsamen Hobby und viele gute Verbindungen auf den Amateurfunkbändern. 

Das OV-übergreifende Ausbilderteam, Jörg (DK3JF), Claus-Dieter (DF8QJ), Burkhardt(DF8YM), Daniel(DO9DR) und Ersin(DF6QE), bedankt sich für die angenehme Zusammenarbeit und wünscht denen, die noch zur Prüfung gehen viel Erfolg und den Neulizensierten alles Gute und GDX. 

IMG 1961 600x400

                                                                                                                                   Foto (April 2017)

(v.l.n.r.)                                                                                                                            

Frederik, Jörg(DK3JF), Jan-Henrik(DD9CAT), Chris(DD5SV), Chris(DK4CE), Claus-Dieter(DF8QJ), Daniel(DD6DR), Dirk(DD1TT), Ersin(DF6QE), Martin(DO1MB)

 Nach dem Kurs ist vor dem Kurs.

Im kommenden Herbst ist wieder ein Amateurfunkkurs geplant. Zahlreiche Anmeldungen bzw. Interessierte haben sich bereits gemeldet und sind natürlich bereits vorgemerkt. 
Jeder der gerne in dieses Hobby reinschnuppern bzw. aktiv an dem Amateurfunkggeschehen teilnehmen möchte ist herzlich eingeladen sich für den kommenden Kurs bei Ersin - DF6QE unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden. Weitere Infos folgen in Kürze. 

Wir freuen uns. 

"mission accomplished"(Ausbildungskurs erfolgreich beendet)

meldet das diesjährige Ausbilderteam des Kurses zur Erlangung der Amateurfunkli­zenz. Glückliche Gesichter gab es nach dem Prüfungstermin Anfang April bei den Teilneh­mern des jetzt abgeschlossenen Ama­teurfunklehrgangs, als sie endlich ihre Lizenzur­kunde zur Teilnahme am internationalen Amateurfunkdienst in den Händen hielten.

Insgesamt 6 Lizenzen der Klasse A und 3 Lizenzen der Klasse E konnte der Vorsit­zende des Prüfungsausschusses bei der BNetzA in Dortmund unmittelbar nach bestandener Prüfung an die Absolventen des Kurses überreichen.

Bericht_Homepage.jpg

(v.l.n.r.) Daniel (DO9DR), Peter (DG1PIT), Edgar (DO2EN), Ulli (DL4PAX), Ulrich (DL4ULI), Zoe (DO1ZOE) vor ihrem Vater (OM Martin DM2FL), Jörg (DK3JF), Linus (DF1LT) und der Verbindungsbeauftragte bei der BNetzA OM Karlfried Henrichs (DL1EK)

Auf dem Foto fehlt Kathrin (DL7AWW), die ihre Prüfung schon früher abgelegt hatte. Einige Kursteilnehmer haben einen späteren Termin, für den es noch die Daumen zu drücken gilt.

Besonders beachtenswert ist die Leistung von Zoe, die mit ihren 11 Jahren jetzt wohl die jüngste Funkamateurin in Deutschland sein dürfte.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung und wünschen viel Erfolg und Freude mit dem neuen Hobby. Wir heißen die neuen YLs und OMs willkommen auf den Bändern und in unserem Ortsverein.

Im Fußball-Sport gibt es das Sprichwort „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Dies gilt auch für das Ausbilderteam dieses Lehrgangs. Am Amateurfunk Interessierte können sich schon jetzt wieder bei Ersin Oskay (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Auf Wunsch werden sie dann per email über den Beginn des nächsten Amateurfunk-Kurses rechtzeitig informiert. 

Das Ausbilderteam Burkhardt (DF8YM), Ersin (DF6QE) und Christian (DL4YAY) bedankt sich bei den beteiligten Ortsverbänden für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Auf der Homepage der Caritas Münster:
Unter http://www.caritas-ms.de/aktuelles/presse/funkamateure-basteln-mit-fluechtlingskin wird auf der Homepage der münsteraner Caritas über die Bastelaktion des nachfolgenden Beitrags von Burkhardt (DF8YM) und Diego (DG6YY) berichtet.

 

Bastelaktion mit Flüchtlingen:

Bereits zum zweiten Mal trafen sich Funkamateure des Telgter Ortsverbandes (N44) in Nienberge, um mit Flüchtlingskindern einen Bastelnachmittag zu gestalten.

Wie bereits beim ersten Treffen im September wurden kleine elektronische Schaltungen, dieses mal Blinker mit Weihnachtsmotiven, aufgebaut. Das Interesse der Kinder und der Eifer bei der Arbeit waren dabei so groß, dass allen Beteiligten der Abschied wieder sehr schwer fiel. Fünfundzwanzig Blinker wurden aufgebaut und alle funktionierten auf Anhieb. Einige Kinder wären wohl gerne noch eine Weile geblieben, aber eine Fortsetzung der Aktion im nächsten Jahr ist schon geplant. Dann soll ein kleines Geschicklichkeitsspiel aufgebaut werden. Ein herzlicher Dank geht in diesem Zusammenhang an die Sponsoren der Nienberger Flüchtlingshilfe, die sich spontan bereit erklärt hat, die Materialkosten der Bausätze zu übernehmen.

Das Foto zeigt einige der Kinder bei der Arbeit. Links im Bild Burkhardt Meisel (DF8YM), der die Bausätze vorbereitet hatte und zusammen mit Diethard Klinkenberg (DG6YY) bei Bedarf Hilfestellung gab.

Flüchtlinge Löten
(Foto: DG6YY)
 

Der Beweis: Amateurfunk auf der MakerFair

(Vorsicht Humor!) gefunden bei Golem.de

MakerFair


 

 

Riesen Artikel in der WN

Nach der Kursankündigung kam die Presse auf DG1RUE zu und fragte an, ob man nicht einmal einen etwas ausführlicheren Artikel über den Amateurfunk schreiben könnte. Am 07.07. war es dann soweit und herausgekommen ist ein schöner Artikel über unser Hobby, der am 14.07. in der WN, Ausgabe Telgte erschienen ist.

2015.07.14 WN


 

Testkontakt mit der ISS im WDR-Fernsehen

OMs der OVe N10, N13, N44 und Z14 haben vor laufenden Kameras des WDR versucht die ISS zu kontaktieren.
Ein Mitschnitt des Live-Auftritts ist als ZIP hier herunterzuladen. Aus rechtlichen Gründen ist die Datei verschlüsselt.

Lokalzeit

Das Passwort ist bei DG6YY oder DG1RUE zu erfragen.

[DOWNLOAD]  (140MB)

Reporterin Jessica Merten zu diesem Ereignis:

Sehr geehrter Herr Klinkenberg,
vielen herzlichen Dank für Ihre Mail und das Foto! :-)
Es freut mich, dass Sie positive Rückmeldungen bekommen haben. So etwas 
hören wir natürlich immer gerne, und das spornt uns an bei unserer täglichen 
Arbeit.
Auch wir haben die Schalten als sehr angenehm mit Ihnen und Ihren Kollegen 
empfunden. Ich habe sehr viel gelernt. :-)
Danke Ihnen nochmal für die gute Organisation.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau noch einen schönen Abend.
Beste Grüße,
Jessica Merten
Besucherzähler
seit 06.06.2007

Echolinkstatus

Vorsitzender des Ortsverbandes Telgte

DF6QE
Ersin Oskay
Vinzenzweg 8
48147 Münster

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02504/984017

stellv. Vorsitzender des Ortsverbandes

DK4WM
Martin Wiedei


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02504/984017